Die Bienensaison 2020 ist bald vorbei

Es ist jetzt Ende September 2020 und bei uns hier am Niederrhein ist die Bienensaison 2020 auch bald vorbei. Ich werde in den nächsten Wochen wenn die Bienen sich in der Winterruhe befinden eine Zusammenfassung meiner Bienensaison 2020 hier schreiben. Bis dahin wollte ich kurz zusammenfassen was sich bei mir die letzten Wochen alles so getan hat.

Was habe ich die letzten Wochen so bei meinen Bienen gemacht?

Varroabehandlung Bienensaison 2020

Dieses Jahr war ich relativ früh mit meiner Varroabehandlung. In 2019 musste ich aufgrund des recht hohen Befalls einiger Völker spät in der Bienensaison noch stärker behandeln. Dieses Jahr war der Befall nicht so hoch. Das hing an hauptsächlich 2 Faktoren: 1) Die meisten meiner Völker sind jetzt Jungvölker die aus Ablegern oder Schwärmen in 2020 kommen. Bei Jungvölkern ist die grundsätzliche Varroabelastung in der Regel nicht so hoch. 2) Es gab eine Brutpause von etwa 2 Wochen bei den meisten meiner Völker. Warum das der Fall war kann ich nicht sagen. Aber einige andere Imker berichten ebenfalls über diese Brutpause im September. Das ist die Gelegenheit für den Imker nochmal mit einer Sprühbehandlung mit Milchsäure oder Oxalsäure gegen die Varroamilbe vorzugehen. Aufgrund dieser 2 Faktoren kann ich beruhigt in die Winterpause gehen. Stichproben haben bestätigt das der Varroabefall sehr niedrig liegt.

Einfütterung der Völker abgeschlossen

Die Einfütterung der Völker ist jetzt auch soweit abgeschlossen. Alle Völker haben genügend Futter und wenn es der Oktober noch erlaubt werde ich nur noch eine kleine Fütterung im Oktober vornehmen. Diese Jahr habe ich doch entgegen meiner Pläne mehr noch mit Sirup eingefüttert. Ich hatte eigentlich geplant Honig zu nutzen. Das habe ich aber zeitlich nicht hinbekommen da mich meine Arbeit sehr im Moment in Anspruch nimmt und ich mir Zeit nehmen wollte um das optimale Mischverhältnis bei der Honigverfütterung herauszubekommen. Zudem hatte ich noch viel Sirup aus letzten Jahr übrig den ich jetzt unbedingt verfüttern wollte. Ich lager ungegern Sirup länger als 6-12 Monate. Der Honig der zur Verfütterung an die Bienen vorgesehen war lagert jetzt noch in Eimern und wird dann im Laufe des nächsten Jahres an die Bienen zurückgehen oder bei einer Notfütterung verwendet.

Was steht jetzt noch an?

Nicht mehr viele Arbeiten stehen noch in dieser Bienensaison 2020 an. Ein kleine Fütterung aller Völker steht eventuell an wenn es ein paar gute und warme Tage im Oktober geben sollte. Dann ist es auch mit dem Bienenjahr vorbei und die Oxalsäurebehandlung im Dezember steht dann nur noch an.

Jetzt beginnt also der Teil des Jahres in dem man auf die Bienensaison 2020 zurückblickt und schon für 2021 plant. Ich bin sehr froh das ich mit 10 Bienenvölkern in die Wintersaison gehe und schaue mal was das neue Bienenjahr ab Mitte März 2021 so bringt. Bis dahin gilt es noch Mitte Oktober meine Mauerbienen für den Winter vorzubereiten und das Material gut einzulagern (siehe Bild oben) und dann im Laufe des Winters instand zusetzen wenn notwendig.

Weitere Updates findet Ihr wie immer auf Twitter und Instagram:

Vielleicht hört man ja dort und auch hier voneinander. Ich würde mich freuen.

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen