Meine Bienen Ende Februar 2021 – Ein Überblick

Letzten Sonntag habe ich alle meiner Bienenvölker kontrolliert, eingeengt und eine Futterkontrolle durchgeführt. Wenn ich den Stand meiner Bienen Ende Februar 2021 jetzt beurteile, haben alle den Winter überlebt. Sogar zwei etwas schwächere Völker sind weiselrichtig (alle haben eine eierlegende Königin) und tragen viel Pollen ein.

Das alle Bienen Ende Februar bis jetzt leben freut mich natürlich sehr. Es ist aber auch wichtig zu schreiben das wir erst Ende Februar haben. Der Winter ist noch lange nicht vorbei. Der März hier am Niederrhein wird garantiert immer noch sehr kalt werden.

Meine Bienen Ende Februar 2021

Deswegen ist es wichtig das alle Völker jetzt ausreichend Futter haben um die kontinuierlich ansteigende Brutmenge gut zu versorgen. Futter war aber bei allen Völkern noch ausreichend vorhanden. Von daher musste ich bei keinem Volk mit Futterteig oder Futterwaben nachhelfen.

Hier ein kurzer Überblick über den Stand der einzelnen Völker:

Volk 2: Idun – Gen2

Das Volk 2 wurde auf 7 Waben von 10 Waben eingeengt. Volk 2 ist mit Abstand das stärkste Volk an diesem Bienenstand. Mal sehen was 2021 für dieses Volk bringt. Die Königin ist schon aus 2018. Von daher erwarte ich eine Veränderung an der Spitze des Bienenvolkes in 2021.

Volk 3 – Freya

Volk 3 habe ich auf 5 Waben eingeengt. Das Volk ist das schwächste an diesem Bienenstand. Somit reichen 5 Waben vollkommen aus. Futter war auch noch ausreichend da. Jetzt muss sich das Volk einfach ganz in Ruhe entwickeln.

Volk 5: Isis

Volk 5 ist auf 7 Waben eingeengt worden. Das Volk ist in einem sehr guten Zustand. Der Plan ist es dieses Volk im April zu verkaufen. Der Käufer kann sich also auf ein stattliches Volk freuen.

Volk 6: Annea

Volk 6 ist auf 6 Waben eingeengt worden. Futter ist auch noch gut vorhanden. Hier läuft alles nach Plan.

Volk 9: Mitra

Volk 9 ist mit Abstand das stärkste Volk von meinen 10 Bienenvölkern. Die Dadant Beute war mit 11 Waben sehr voll. Aufgrund der wirklich großen Bienenmasse habe ich nur 3 Waben hinter das Schied gesetzt und auf 8 Waben eingeengt. Enger wollte ich das Volk aber nicht schieden.

Volk 10: Luna

Volk 10 wurde auf 6 Waben eingeengt. Bienenmasse ist noch gut vorhanden. Allerdings nicht so viel wie bei dem Volk 19 welches ein paar Meter von Volk 10 steht. Futter haben die Bienen noch mehr als genug. Hier muss ich mir keine Gedanken machen. Auch dieses Volk wird im April verkauft.

Volk 15: Ableger Mini Plus

Volk 15 ist sehr gut durch den Winter bis jetzt gekommen. Viele Bienen und sehr guter Polleneintrag. Von allen Mini Plus Völkern war Volk 15 das Volk das zuerst Pollen eingetragen hat. Warum kann ich nicht sagen. Die Lage der Beute ist aber sehr sonnig. Vielleicht ist das der einfache Grund.

Volk 18: Ableger Mini Plus

Dieses Mini Plus Volk sitzt im Moment noch auf der untersten der drei Zargen. Das hat mir meine Wärmebildkamera gezeigt. Futter haben Sie auch noch ausreichend. Hier ist also nichts im Moment zu tun. Die Bienen müssen sich einfach nur stetig die nächsten Wochen weiterentwickeln.

Volk 19: Gebliebene Königin vom Schwarm Volk 3

Volk 19 ist das stärkste Volk an diesem Bienenstand bei uns zu Hause. Ich habe das Volk auf 7 Waben eingeengt. Futter ist auch noch gut vorhanden. Allerdings muss ich hier die Situation im Auge behalten und vielleicht ab Mitte März mit etwas Futterteig nachhelfen. Dieses Volk wird im April ebenfalls verkauft.

Volk 20: Schwarm von Volk 3 Mini Plus

Volk 20 ist das schwächste Mini Plus Volk im Moment. Das ist aber nicht schlimm weil alle Zeichen darauf hindeuten das alles okay ist. Die Bienen tragen schön Pollen ein und Futter ist auch noch gut vorhanden.

Das war es für heute zu meinen Honigbienen. Jetzt werden die Damen erstmal für ein paar Wochen in Ruhe gelassen damit sie sich gut weiterentwickeln können.

Der nächste Beitrag ist meinen Wildbienen gewidmet. Hier geht es auch bald wieder los!

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen