Fütterung der Bienen im Januar – Mini Plus

Am Freitag letzter Woche habe ich mit der Fütterung der Bienen im Januar angefangen. Diese Fütterung gilt aber nur für meine Mini Plus Völker. Die Bienenbox und Dadant US Völker brauche in der Regel keine zusätzliche Fütterung im Winter.

Bei den Mini Plus Völkern sehe ich das etwas anders und gehe lieber auf Nummer sicher was das Futter angeht. Mini Plus Völker können leicht verhungern wenn man nicht aufpasst. Die Mini Plus Völker überwintern bei mir immer zweizargig. Deshalb benötigen Sie spätestens im Februar mehr Futter um gut in den Frühling zu kommen. In diesem Jahr fange ich mit dem sehr starken Volk 10 an. Durch die Wärmebildkamera habe ich gesehen das es schon kräftig brütet. Das andere Mini Plus Volk, Volk 9, bekommt erst Anfang Februar Futterteig. Volk 9 ist etwas kleiner und braucht deshalb weniger Futter.

Wie geht eine Fütterung der Bienen im Januar? Das braucht Ihr.

  • Futterteig: Ich habe mir Futterteig in meinem regionalen Bienenzubehörladen besorgt. In diesem Fall Apifonda (Link zu Bienen Ruck) in 2,5 kg Blöcken. Diese Blöcke sind handlich und sehr gut auf eine Miniplus Zarge aufzusetzen.
  • Folie: Einen Gefrierbeutel der mindestens 6 Liter Fassungsvermögen hat.
  • Leerzarge: Eine zusätzliche Mini Plus Leerzarge die Ihr auf die oberste Zarge daraufsetzt.
  • Isolierung: Ihr braucht Isoliermaterial. Ich nutze dafür immer Jutetücher. Jute ist kein künstlicher Stoff und isoliert gut. Jute ist auch gut in jedem Baumarkt zu bekommen.

Vorgehensweise um Futterteig bei einer Mini Plus Beute aufzusetzen

  • Vorbereitung vom Futterteig: Futterteig aus dem Karton holen und auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. Dann ist der Futterteig gut formbar und passt besser auf die Zarge. Jetzt schneidet ihr mittig ein max 8×8 cm grosses Loch in die Verpackung damit die Bienen gut von der unteren Zarge an den Teig kommen. Wenn Ihr wollt könnt ihr auch mit dem Loch schneiden warten bis Ihr am Volk seit wenn ihr nicht euch nicht sicher seit ob eure Bienen mittig auf der Zarge sitzen. Ich wusste das, da ich den Tag vorher den Deckel geöffnet hatte und durch die Winterfolie den Sitz der Traube gesehen habe.
  • Folie schneiden: Als nächstes scheidet ihr den Gefrierbeutel so auf, das eine große Fläche mit einer Lage Folie entsteht. Die Fläche muss mindestens 3-5 cm größer sein als die Aufliegefläche der Leerzarge.
  • An der Beute / Futterteig auflegen: Ihr geht zu euren Bienen und öffnet die Beute. Wenn Ihr Winterfolie habt macht die ab. Jetzt legt Ihr mittig den Futterteig auf die Zarge die mit Bienen besetzt ist. Wichtig ist hier das die 8×8 cm Öffnung nach unten zeigt und die Bienen direkt drankommen.
  • Folie darüber und Leerzarge drauf: Jetzt legt Ihr die Folie so darüber das an allen vier Seiten noch gut Platz ist (3-5 cm). Als nächstes kommt die Leerzarge drauf. Alles sollte schön fest sitzen.
  • Jutetuch, Deckel und Steine: Wenn die Leerzarge drauf ist, kontrolliert ihr nochmal das keine Bienen in diese Leerzarge laufen können. Die Folie muss alles verschließen. Wenn das der Fall ist, kommt das Jutetuch als Isolierung in die Leerzarge. Ihr solltet genügend Jute haben. Wenig Jute ist nicht isolierend genug. Die Leerzarge sollte schon gut gefüllt sein und kein Hohlraum mehr frei sein. Dann kommt der Deckel drauf und eine paar Steine auf den Deckel damit dieser bei Wind nicht wegfliegt.
  • Folie zuschneiden und fertig: Wenn alles gut und fest sitzt solltet ihr noch die überstehende Folie soweit kürzen das nichts mehr im Wind flattert. Und schon seit Ihr fertig.

Hier eine paar Bilder dazu:

Weitere interessante Links zu einer Fütterung der Bienen im Januar:

4 Comments

  1. […] Für mich ist es das wichtigste jetzt mir einen Überblick über die Futtersituation bei meinen Bienen Ende Januar zu verschaffen. Mit der Oxalsäurebehandlung im Dezember 2019 habe ich mir einen guten Überblick darüber verschaffen können, welche Völker jetzt vielleicht Futter benötigen. Jetzt im Januar 2020 sind es die beiden Miniplus Völker (Volk 9 & 10) die Futterteig aufgelegt bekommen werden. Hier habe ich die Verfahrensweise anhand der Futtergabe für Volk 10 geschildert: Futterteig bei den Mini Plus Völkern auflegen. […]

    30/01/2020
    Reply
  2. Wir sind jetzt mit 2 Völkern auf Mini Plus in den Winter gegangen und bei der OS-Träufelbehandlung am Wochenende waren beide noch gut in Schuss. Werden die Zufütterung, falls erforderlich, im Jan./Feb. mal testen 🙂

    14/12/2020
    Reply
    • Fabian said:

      Das hört sich doch gut an. 🙂 Ich mache am Wochenende die OS-Träufelbehandlung. Dann sehe ich mir auch mal den Futterstand von oben an.

      14/12/2020
      Reply

Kommentar verfassen