Bienen im Februar -Was ist jetzt an den Bienen zu machen?

Der Januar ist vorbei und so ganz langsam fängt die Natur an sich auf Frühling umzustellen. Bei den Bienen im Februar ist es sehr ähnlich. Das Brutnest wird langsam größer und das Volk fängt an Futter von den angrenzenden Waben näher ans Brutfeld zu tragen. Heute möchte ich euch die Arbeiten vorstellen die ich im Februar an den Bienen plane und was ich sonst für Vorbereitungen für den Saisonstart mache.

Hier am Niederrhein gibt es im Februar meistens in paar gute Flugtage für meine Bienen. Alle Arbeiten an den Bienen hängen sehr stark von den richtigen Temperaturen ab. Sobald es warm genug ist um an den Bienen zu arbeiten lege ich los. Alles über 12 Grad ist ideal. Wenn es zu kalt ist warte ich. Egal was der Kalender sagt.

Hört auf euren gesunden Menschenverstand und die Bienen

Ihr solltet es im Februar mit den Arbeiten an den Bienen nicht übertreiben. Ich habe da eine Faustregel. Wenn es über 12 Grad am Tag wird und westliche Winde vorherrschen, plane ich einmal im Februar an jedes Volk zu gehen. Wenn das nicht im Februar möglich ist, lasse ich es sein. Im Februar ist es sehr wichtig das Ihr bei der Terminierung der Arbeiten euren gesunden Menschenverstand nutzt. Wenn Ihr eure Bienen beobachtet werdet Ihr schon sehen wann der richtige Zeitpunkt gekommen. Achtet auf regen Bienenflug und wählt einen Tag mit möglichst viel Sonne. Dann ist es eine gute Zeit an den Bienen im Februar was zu machen.

Arbeiten an den Bienen im Februar -Angepasster Brutraum

Ich arbeite mit dem angepassten Brutraum bei meinen Bienenvölkern. Diese imkerliche Praxis ist nicht unumstritten und eine Frage der Philosophie wie Ihr eure Völker führen wollt. Der Gedanke hinter dem angepassten Brutraum ist, das man so das natürliche Verhalten der Bienen imitiert und Ihnen die Möglichkeit gibt weniger Fläche in der Beute heizen zu müssen um die Brut auf optimaler Temperatur zu halten. Ich mache das bei allen meiner größeren Völkern. Speziell die Dadant US und Bienenbox Völker profitieren davon ungemein meiner Erfahrung nach wenn es Richtung März / April geht. Diese sind meiner Meinung nach schön stark und haben viele gesunde Jungbienen.

Wenn ich es vermeiden kann gehe ich dann bis Ende März nicht mehr an diese größeren Völker. Ende März kommen dann die Honigräume bei den Dadant US Völkern rauf. Die Bienenbox muss dann auch stark erweitert werden um die rasant wachsende Population zu kontrollieren und den Nektareintrag bei der Obstbaumblüte aufzufangen. Mehr dazu aber dann wenn es im Februar soweit ist. Ich werde soviel hier dokumentieren wie es geht.

Mini Plus Völker im Februar

Bei den Mini Plus Völkern gehe ich anders vor. Hier praktiziere ich nicht den angepassten Brutraum da die Völker viel zu klein dafür sind. Im Februar werden die Völker schon gut wachsen. Deshalb ist es wichtig das Ihr sicherstellt das sie genügend Futter haben. Die Mini Plus Völker lasse ich im Februar aber generell in Ruhe. Ich störe nur wenn ich mit Futterteig zufüttern muss. Im März kommt dann die nächste Zarge drauf um den Völkern mehr Raum zu geben oder ich fange bei der Obstbaumblüte an, die Völker auf Dadant US oder Kuntzsch Hoch (Bienenbox Rähmchenmaß) umzuwohnen. Mehr ist bei den Mini Plus Völkern zu diesem Zeitpunkt nicht zu machen.

Andere Vorbereitungen im Februar

  • Materialsituation: Ihr solltet euch einen Überblick über die Materialsituation verschaffen. Habt Ihr genügend Material für den Saisonstart im März? Oder muss noch was gekauft werden?
  • Materialpflege: Jetzt ist der Monat wo ich meine neuen Beuten streiche und Beuten / Zargen die nicht in Benutzung sind, etwas auffrische. Ist etwas kaputt und muss repariert werden? Jetzt könnt Ihr die Zeit noch nutzen um diese letzten Arbeiten am Material zu machen. Im März / April läuft euch sonst die Zeit weg.
  • Mittelwände einlöten: Wenn Ihr schon neue Rähmchen habt, solltet Ihr diese jetzt mit Mittelwänden oder Anfangstreifen versehen. Im März werdet Ihr bestimmt schon neue Rähmchen für eine Erweiterung brauchen.
  • Kontrolle der Honigräume: Ihr solltet auch die Honigräume kontrollieren und so anordnen das an den Außenwaben Rähmchen mit Mittelwänden sind. Die inneren Waben sollten ausgebautete Waben haben. Dann haben es die Bienen einfacher den reinkommenden Nektar gut auszubreiten und kräftig die Außenwaben auszubauen. So nutzt Ihr die Energie des Biens zu wachsen gut aus. Dazu aber mehr wenn es im März dann soweit ist.
Weitere Links zu Bienen im Februar:

Ein Kommentar

Kommentar verfassen