Mauerbienen im Mai – Was passiert jetzt noch

Für die Mauerbienen im Mai ist die Saison fast schon komplett vorbei. Anders als bei Honigbienen sind Mauerbienen Solitärbienen und leben somit nicht in einer Bienengemeinschaft. Jede einzelne Wildbiene durchläuft einen ähnlichen Lebenskreislauf. Direkt nach dem Schlüpfen kommt es zur Paarung. Danach werden im Laufe von ein paar Wochen viele einzelne Eier gelegt und diese Zellen verdeckelt. Danach stirbt jede einzelne Mauerbiene. Mehr dazu im unteren Teil von diesem Beitrag.

Ich habe in meinem Garten und auf meinem zweiten Honigbienen Stand insgesamt drei Nisthilfen für Wildbienen aufgestellt. In diesen Nisthilfen haben sich hauptsächlich Mauerbienen angesiedelt. Diese Mauerbienen hier im Garten und auf meinem zweitem Bienenstand haben jetzt fast alle Nistmöglichkeiten zu 100% ausgenutzt.

Hier ein paar Fotos dazu:

Hier seht Ihr das fast alle Zellen mit einem Wasser-Lehm Gemisch von den Mauerbienen verschlossen worden sind. Dahinter befinden sich bis zu 12 einzelne Zellen mit jeweils einem Ei.

Was jetzt noch bei den Mauerbienen im Mai passiert

Jetzt passiert nicht mehr viel bei den Mauerbienen. Die einzelnen Zellen sind mit jeweils einem Ei und ausreichend Pollen bestückt. Die weiblichen Mauerbienen sind jetzt mit der Vermehrung fast fertig und meistens schon wieder gestorben. Nur noch selten sieht man jetzt noch Mauerbienen an im Mai blühenden Rhododendren oder anderen blühenden Pflanzen. Die Saison für die Mauerbienen ist jetzt fast vorbei.

Vom Ei zu einer Mauerbiene in einem Kokon

Über die nächsten Monate durchlaufen die Nachkommen der Mauerbiene eine komplette Entwicklung zu einer Mauerbiene die in ihrem Kokon bis zum März 2021 in einer Art Stasis verbringt. Ab März 2021 erwachen dann wieder die ersten männlichen Mauerbienen aus dieses Stasis und der Fortpflanzungskreislauf beginnt von neuem.

Ich werde ab Oktober meine Nisthilfen wieder aufmachen und die Kokons vorsichtig loslösen und sicher vor Parasiten in einer Pappbox in meiner Garage lagern um dann hoffentlich sehr viel mehr Mauerbienen in 2021 an andere Wildbienen interessierte Personen anzugeben. Meine Hoffnung ist es das ich meinen Teil zur Förderung der Wildbienen Population in meinem Umkreis hiermit machen kann.

In der Zwischenzeit halten mich meine Honigbienen sicher gut beschäftigt. Dazu gibt es in dieser Woche noch einen Beitrag. Mein Volk 6 Annea muss dringend verstärkt werden. Wie ich das mache seht Ihr im Laufe der Woche wenn nichts dazwischen kommt.

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen